Die Frage: Grundstückspreise: Wo baut es sich am günstigsten? Ist ein echter Dauerbrenner, denn schließlich wünschen sich zwei Drittel der Österreicher ein eigenes Haus und somit eine Immobilie als Eigentum. Ab 30 möchten gar noch mehr Häuslbauer werden, denn dann würden 75% aller Österreicher und Österreicherinnen gerne bereits ein eigenes Haus haben. Die Wirklichkeit unterscheidet sich von diesen Träumen deutlich, denn nicht ein jeder kann sich die eigenen vier Wände auch leisten. Deshalb wird eben doch auf eine Mietwohnung ausgewichen. Doch der Wunsch nach einem Haus im Grünen bleibt bei vielen bis ins hohe Alter bestehen. Und nicht wenige realisieren sich diesen Traum irgendwann! Bevor es jedoch ans Planen und Bauen geht, muss ein geeigneter Standort und somit auch ein neuer Lebensmittelpunkt gefunden werden. Günstig bauen lässt es sich außerhalb der großen Städte, aber auch hier unterscheiden sich die Grundstückspreise deutlich! Ein Vergleich macht sich deshalb immer bezahlt!

Günstige Grundstückspreise mit einem deutlichen Ost-West-Gefälle

Wien und Salzburg liegen ganz weit vorne, wenn es um die Frage Grundstückspreise: Wo baut es sich am günstigsten? geht. Jedoch nicht mit günstigen Grundstücksangeboten, sondern genau dem Gegenteil. Ein Quadratmeter Baugrund in Wien oder auch in den beliebten Vierteln in Salzburg kostet gleich einmal zwischen 300,– und 400,–€. In den Wiener Gemeinden ist der Preisunterschied noch einmal etwas höher, da gehören sogar Quadratmeterpreise bis zu 1.000,–€ zum Baualltag. Wenn es jedoch nicht unbedingt das In-Viertel im ersten Bezirk oder im Grünen an der Salzach sein muss, reichen schon wenige Kilometer außerhalb des Speckgürtels und man kann kräftig sparen. Die Frage: Grundstückspreise: Wo baut es sich am günstigsten? lässt sich also ganz einfach beantworten. In Österreich gibt es ein deutliches Ost-West-Gefälle, im Osten sind Grundstücke tendenziell teurer, aber nur in den urbanen Gebieten. Im Westen zahlt man in den beliebten Skiregionen viel Geld für einen Baugrund, doch in unbekannten Städten und Dörfern ist das Bauen durchaus noch leistbar.

So wohnen Herr und Frau Österreicher!

Herr und Frau Österreicher legen Wert auf viel Privatsphäre. Das Häuschen im Grünen steht deshalb ganz oben auf der Wunschliste, aber auch hier wird geklotzt, nicht gekleckert. Neben einem Garten sollen ein Balkon, eine Loggia und eine Garage für noch mehr Komfort sorgen. Ein geräumiger Keller verspricht Stauraum und auch auf die sehr gute Infrastruktur mit Schulen, Kindergärten und Einkaufsmöglichkeiten spielt eine Rolle bei der Auswahl des zukünftigen Wohnortes. Die Frage Grundstückspreise: Wo baut es sich am günstigsten? ist deshalb nicht pauschal zu beantworten. Denn wer unbedingt in einer Region bleiben möchte, der baut vielleicht nicht am günstigsten und doch hat man für sich und seine Liebsten die beste Wahl getroffen. Was ist mir das Wohnen und das Leben wert? Das entscheidet ein jeder für sich selbst und daran sollte man auch nicht sparen.