Die Hausfrau legt besonderen Wert auf hochwertige Haushaltsgeräte für die Küche. Viele haben sich auf bei der Einrichtung der Wohnung auf eine Einbauküche eingestellt, in der die meisten Haushaltsgeräte integriert bzw. eingebaut sind. Andere Haushaltsgeräte müssen dazugekauft werden. Auch ist die Wahl der Einbauküche davon abhängig, ob man in einer Mietwohnung oder einer eigenen Immobilie wohnen wird. Für eine Mietwohnung wird die Küche nicht so kostspielig sein, denn bei einem evtl. Auszug kann die Küche meist nicht mitgenommen werden, da diese nicht passend für die neue Bleibe ist. Bei der eigenen Immobilie sieht das anders aus, hier wird viel Geld in die Küche investiert, denn sie soll ja den Bewohnern sehr lange erhalten bleiben.

Die Einrichtung für die Küche

Ob Mietwohnung oder eigene Immobilie, viele Haushaltsgeräte für die Küche sind unerlässlich. Dazu gehören heute

  • Herd und Backofen,
  • Dunstabzugshaube,
  • Kühlschrank, meist als Kühl-Gefrier-Kombination und
  • eine Spülmaschine.

Mit diesen Haushaltsgeräten kann man eine Küche einrichten und darin arbeiten. Vor dem Kauf werden die Wohnideen sowie die Einrichtungstipps nochmals zur Information herangezogen, damit auch die notwendigen Haushaltsgeräte für die Küche eingebaut bzw. integriert werden. Je nach Grundriss der Küche kann auch eine Essecke bzw. ein Essbereich eingeplant werden, der neben seinem eigentlichen Zweck auch für Plauderstunden geeignet ist.

Die Küche wird eingerichtet

Nachdem die Küchenmöbel mit dem ausgewählten Design eingebaut wurden und auch die Haushaltsgeräte vorhanden und funktionsfähig sind, wird die Küche optisch behaglicher gestaltet. Es soll nicht nur ein Funktionsraum sein, in dem gekocht wird, sondern auch ein Treffpunkt für die Familie, sofern Platz für einen Essbereich vorhanden ist. Mit der entsprechenden Deko wird der Arbeitsplatz Küche zu einem gemütlichen Raum, in dem man gerne beieinandersitzt und plaudert. So kann man am Fenster z. B. Töpfe mit Kräutern hinstellen, auf der Anrichte Kerzen oder Bilder – Dinge, die den Bereich auflockern und gemütlich machen. Dazu gehören auch ansprechende Gardinen – meist schmale Gardinen, die nur einen Teil des Fensters verdecken – und dekorative Beleuchtung.

Weitere Haushaltsgeräte müssen angeschafft werden

Ist das Badezimmer zu klein und auch eine Waschküche ist nicht vorhanden, dann steht auch die Waschmaschine in der Küche bzw. ist in der Einbauküche integriert worden. Weitere Haushaltsgeräte für die Küche wie z. B. eine Mikrowelle, Kaffeemaschine und Wasserkocher sowie Toaster und die Haushaltsgeräte, die man außerdem noch benötigt, werden angeschafft. Der Platz hierfür ist oft auf der Arbeitsplatte, die deshalb ein wenig breiter als üblich sein darf, damit alle Gerätschaften aufgestellt und untergebracht werden können. Mit den entsprechenden Gerätschaften wird die Küchenarbeit massiv erleichtert.