Tipps zur Dekoration einer Wohnung kann man immer gebrauchen. Jeder, der eine neue Wohnung bezieht, hat das Bedürfnis, sie ganz nach seinen Wünschen und Vorstellungen einzurichten und sich seine eigene kleine Welt zu schaffen. Doch neben

  • Tapete,
  • Putz,
  • Teppich,
  • Laminat

und vielen weiteren Entscheidungen, die es bezüglich der Grundvoraussetzungen für das Einrichten der Wohnung zu treffen gibt, spielen natürlich vordergründig Möbel und Deko Elemente eine entscheidende Rolle. Einheitliche Tipps zur Dekoration einer Wohnung gibt es nicht, was insbesondere dadurch begründet ist, dass es ja auch viele unterschiedliche Einrichtungsstile gibt, denen sich die jeweilige Dekoration von Haus & Wohnung anpassen muss.

Dekoration: Weniger ist mehr – oder doch nicht?

Das Thema Dekoration ist eine Sache, bei der sich die Geister scheiden, das fällt spätestens dann auf, wenn man beispielsweise mit einem Partner zusammenzieht. Abgesehen davon, dass es meist schon ein Problem darstellt, sich überhaupt auf einen Stil zu einigen, kommt zudem noch die Frage hinzu: Wie viel Dekoration darf sein? Viele werden an dieser Stelle vielleicht an das oft zutreffende, wenn auch umstrittene Motto „weniger ist mehr“ denken. Grundsätzlich ist dies auch kein falscher Ansatz, denn Dekorationen sollen vornehmlich dazu dienen, das Gegebene – in diesem Falle die Grundeinrichtung – zu unterstützen. Es ist vielleicht vergleichbar mit der Intention, sich nicht zu viel Schmuck anlegen zu wollen. Trotzdem bleibt die letztendliche Entscheidung, wie stark das Design der Wohnung durch Accessoires unterstützt wird, jedem selbst überlassen, schließlich handelt es sich hierbei nur um Tipps zur Dekoration einer Wohnung, nicht um Gesetze.

Dekoration für wenig Geld

Viele Menschen haben auch aus dem Grund nur eine spärlich dekorierte Wohnung, wie sie die Ansicht vertreten, Möbel und der Unterhalt der Wohnung seien schon teuer genug. Noch zusätzlich Geld für diversen Schnickschnack auszugeben, der nur in der Gegend herumsteht oder -hängt und absolut keinen praktischen Nutzen hat, scheint da sehr abwegig. Allerdings kostet es auch nicht viel, seiner Wohnung ein wenig Charakter zu verleihen, man muss nur wissen wie. Insbesondere für etwas speziellere Stile, bei denen es vornehmlich darauf ankommt, Individualität auszustrahlen – dazu gehören zum Beispiel der Retro-Stil und in gewissem Maße auch der Landhausstil, lässt sich gut und gerne auch auf einem Flohmarkt etwas finden. Gleichermaßen machen Erbstücke von der Oma einiges her, wenn sie dann entsprechend eingesetzt werden. Das Schöne hierbei ist, dass es sich nicht einfach um irgendwelche Artikel handelt, sondern um solche, die eine Geschichte erzählen und die Einrichtung dadurch umso mehr aufwerten.

Allgemeine Tipps – das passt in jede Wohnung

Falls man sich mit Wohnideen schwertut und nur wenig experimentierfreudig ist – hier einige Tipps zur Dekoration einer Wohnung, mit denen jeder etwas anfangen kann: Nicht zu viel anhäufen, sondern nur Sachen, die wirklich einen gewissen Wert haben. Fotos und Mitbringsel aus dem Urlaub stehen hier ganz weit vorne auf der Liste und kommen garantiert immer gut an.