Licht schafft Atmosphäre und sorgt dafür, dass wir uns wohlfühlen. Jeder Raum benötigt ein spezielles Licht. Daher ist es funktional und passt sich an.

Experten unterscheiden zwischen der Grund- oder Allgemeinbeleuchtung sowie dem Zonen- und Stimmungslicht. Die Grundbeleuchtung weist den Weg – sie dient der Orientierung. Sie erhellt die Räume, Treppen und Flure. Verschiedene Leuchten strahlen die Decken an oder geben ihr Licht nach allen Seiten gleichzeitig ab. Das Zonenlicht beleuchtet bestimmte Bereiche, in denen spezielle Tätigkeiten eine entsprechende Lichtquelle erfordern. Das direkte oder indirekte Stimmungslicht gilt als Gestaltungsmittel, das Räume in Szene setzt. Indem es Bilder beleuchtet und Wände sanft einfärbt, schafft es eine wohnliche Atmosphäre.

Welches Licht für welchen Raum?

Arbeitszimmer

Das Licht am Arbeitsplatz besteht bestenfalls aus einer Mischung von direktem und indirektem Licht von einer Schreibtischleuchte und einem Deckenfluter oder einer Wandleuchte. Es dient dem Zweck, schont die Augen und scheint drei- bis fünfmal so hell wie das des Wohnzimmers. Das Licht kommt seitlich von hinten und vermeidet starke Kontraste zwischen der Umgebung und dem Arbeitsplatz.

Schlafzimmer

Das Schlafzimmer verlangt nach einer unaufdringlichen Allgemein-Beleuchtung. Dazu bieten sich Deckenfluter mit warmweißen sowie dimmbaren LEDs an. Dies sorgt für Gemütlichkeit. Individuell einstellbare Nachttischlampen mit geringem Ausstrahlungswinkel und / oder seitlich des Kopfendes angebrachte Leseleuchten sowie Strahler ergänzen die Beleuchtung.

Wohnzimmer

Das Wohnzimmer beleuchten mehrere Lichtquellen. Dazu gehört eine zentrale Beleuchtung in der Zimmermitte sowie LED-Strahler und LED-Dekolichter. Die Mischung aus zentralem und gedämpften Licht bringt die notwendige Wohlfühl-Atmosphäre in den Raum.

Küche

Die Küche benötigt eine Allgemeinbeleuchtung sowie zusätzliches gutes Licht, das die Arbeitsfläche erhellt. Lampen mit Farbwiedergabe-Stufe 1a eignen sich für die Küche am besten.

Bad

Angenehmes Licht im Bad schafft eine Kombination aus Wand-, Decken- und Pendelleuchten. LED-Strahler am Spiegel blenden nicht und helfen beim Rasieren und Schminken.

Flur

Kleine Flure vergrößern Deckenfluter optisch. Eine helle freundliche Atmosphäre schafft in Dielen eine zur Allgemeinbeleuchtung zusätzliche Lichtquelle über dem Spiegel. In der Regel empfiehlt sich ein funktionales Licht, das nicht zu grell erscheint. Eine integrierte Treppe beleuchtet ein extra Licht, dessen Schein von oben auf die Stufen fällt.

Kinderzimmer

Im Kinderzimmer sorgt eine nicht blendende Grundbeleuchtung und ein indirektes dämmbares Licht sowie ein Nachtlicht dafür, dass sich das Kind wohlfühlt. Am Schreibtisch schaffen eine Pendelleuchte oder eine LED-Schreibtischleuchte Helligkeit.

Die Lampenwelt in Österreich

Die genannten Leuchten und alles, was Ihre Räume in das richtige Licht setzt, erhalten Sie in Österreichs Lampen-Onlineshop Lampenwelt.at. Auf der Website ist es ein Leichtes, sich zu informieren. Behilflich sind Ihnen dabei die unterschiedlichen Kategorien für Innen- und Außenleuchten. Viele weitere Rubriken wie „Leuchtmittel“ und „LED-Leuchten“ sorgen für „eine helle Entscheidung“.